Sozialrecht

Das Sozialrecht spielt im Leben eines jeden Menschen in Deutschland eine Rolle. Zum Sozialrecht zählt alles, was Sozialversicherungen betrifft:

  • Kranken- und Rentenversicherung
  • Arbeitslosengeld
  • Kindergeld
  • BAföG
  • Wohngeld

Dabei werden durch die Behörden häufig Fehler gemacht, die für den Betroffenen weitreichende Konsequenzen haben können.

Ich übernehme für Sie die Prüfung der Bescheide und vertrete Sie - sofern ich die Bescheide für fehlerhaft halte - in den Rechtsmittelverfahren vor den Behörden und Gerichten.

Allgemeine Informationen:

In einem Erstgespräch besprechen wir zunächst, wobei Sie Unterstützung benötigen. Bringen Sie dazu gerne schon die Unterlagen mit. Ich werde Sie über die anfallenden Kosten aufklären und das gebotene weitere Vorgehen besprechen.

Kosten entstehen für Sie erst dann, wenn Sie mich beauftragen!

Sofern Sie keine Rechtsschutzversicherung haben und nur über ein geringes Einkommen verfügen (zum Beispiel als Arbeitslosengeld II-Empfänger), gibt es die Möglichkeit, bei Gericht Beratungshilfe bzw. Prozesskostenhilfe zu beantragen.

Den Beratungshilfeschein erhalten Sie bei dem für Ihnen Wohnsitz zuständigen Amtsgericht, also zum Beispiel beim Amtsgericht Stade oder beim Amtsgericht Bremervörde. Wenn Sie einen solchen Schein erhalten, werden die Anwaltsgebühren durch den Staat übernommen. Für Sie belaufen sich die Kosten auf eine Selbstbeteiligung in Höhe von 15,00 Euro.

Für das gerichtliche Verfahren gibt es vergleichbar die Prozesskosten- bzw. Verfahrenskostenhilfe.

Öffnungszeiten

Stade:
Montag bis Freitag von 9:00 bis 12:00 Uhr
Montag
, Dienstag und Donnerstag von 13:00 bis 18:00 Uhr

Bremervörde:
Dienstag von 9:00 bis 12:00 Uhr
Donnerstag von 15:00 bis 18:00 Uhr

Bei Fragen stehe ich Ihnen telefonisch oder in einem persönlichen Gespräch gerne zur Verfügung.
Vereinbaren Sie einen Termin in der Kanzlei in Stade oder in Bremervörde.